MATZE-TOURS

Wandern im Sarek

Das Abenteuer liegt nicht auf der Straße, sonderen im Fjäll

Start
Wandern
Touren
Matze
Album
Reisezeit
Einstieg
Wilde Regeln
Gefahren
Ausrüstung
Futter
Flora
Fauna
Lexikon
Zukunft
Extratouren
Links

Die Touren

Wandern in Lappland, etwas für Masochisten? Wer sonst verbringt seinen  schwer verdienten Jahresurlaub freiwillig im kalten hohen Norden, beinahe Blick auf das untere Njatjosvaggeschon  mit Regengarantie, ohne Dach über dem Kopf, dafür aber mit einem schweren  Rucksack auf den Schultern? Wer gibt sich freiwillig als Leckerbissen her für Myriaden von Moskitos, isst Tütenfutter und läuft durch endlose Regentage?

Wie soll man darauf antworten? Wer ernsthaft solche Fragen stellt, wird ohnehin nur schwer zu überzeugen sein. Außerdem erscheint es mir ohnehin  fraglich, ob man denn wirklich jeden überzeugen muss. Schließlich hat Lappland auch etwas mit Weite und Einsamkeit zu tun. Und das sollte möglichst so bleiben.

Und doch ist die Antwort auf den oben erwähnten Fragenkatalog so einfach:  Weil es trotz allem Spaß macht. Wie großartig muss dieses Erlebnis sein, wenn es trotz Moskitos, Kälte, Tütenfraß und Regen immer noch Spaß macht? Schlicht  riesig.

Ich selbst schwöre darauf. Nirgendwo sonst fühle ich mich so frei, so ursprünglich der Natur verbunden, zugleich ihren  Launen so ausgesetzt und dafür um so widerstandsfähiger. Das gilt in  abgeschwächter Form auch für das Wandern in anderen Regionen Europas, aber  nirgendwo so ausgeprägt in Lappland, wo man Weite und Freiheit tatsächlich atmen kann. Lappland-Fans schwärmen gerne vom Wind, der ihnen durch die Haare fährt. Okay, auch von der Sonne, die, wenn sie denn scheint, einfach länger scheint als  im Süden. Und auch im Sarek habe ich schon von der Hitze erzwungene Siestas gehalten. Über eines allerdings sollte man sich vorab im Klaren sein: Auch wenn  es manchmal lange dauert (in meinem Fall lagen zwischen dem ersten und zweiten  Lapplanderlebnis fünf Jahre), es macht definitiv süchtig!
 

Die Absicht dieser Seiten ist es, allen bisherigen und künftigen Die 2000er Gruppe vor dem Start Teilnehmern ein gemeinsames Forum zu bieten, um zumindest das Nacherleben so lange wie möglich teilen zu können. Denn auf  jeder Fahrt sind bisher Gruppen und Freundschaften entstanden, die die Reise  selbst weit überdauert haben. Und wenn die Seite mithilft, den einen oder anderen Neuen mit dem Lappland-Virus zu infizieren, kein Problem: Wir fahren wieder gemeinsam nach Norden. Näheres dazu unter zukünftige Touren.

Feedback.Wer Korrekturen, Kritik oder Neuigkeiten oder sonstiges zu  vermelden hat, darf es mich unter mstolla@aol.com gerne wissen lassen. Ich freue mich über E-Mails.
 

Und noch etwas:
Jedermannsrecht gilt in Schweden. Das heißt, man  darf so gut wie überall wandern und lagern in freier Natur. Davon träumen wir  Mitteleuropäer! Allerdings gibt es mit Rücksicht auf die Umwelt auch  Einschränkungen, und die stehen
hier zu lesen.