MATZE-TOURS

Regeln im Sarek

Das Abenteuer liegt nicht auf der Straße, sonderen im Fjäll

Start
Wandern
Touren
Matze
Album
Reisezeit
Einstieg
Wilde Regeln
Gefahren
Ausrüstung
Futter
Flora
Fauna
Lexikon
Zukunft
Extratouren
Links

Die Touren

Trotz ihrer majestätischen Pracht isNaturschutz für Moskitos? War nur Spaß...t die Natur im Sarek sehr verletzlich. Die Nationalparkverwaltung hat deshalb einen wahren Regelkatalog erstellt, der den Sarek weitgehend schützen soll. Sie einzuhalten, dürfte im Interesse aller liegen, die nicht wollen, dass die Besucherzahlen wie in vielen  US-amerikanischen Parks beschränkt werden. Im Sarek ist es erlaubt, trockene Äste und Zweige für Lagerfeuer zu verwenden. Ratsam ist es allerdings nicht, denn ein Feuer hinterlässt jahrelang sichtbare schwarze Wunden auf dem schutzlosen  Boden.

Folgendes ist für Touristen im Sarek verboten:

  • Vorräte anzulegen
  • Drähte auf der Erde oder in der Luft zu spannen
  • Gebäude ohne Genehmigung zu errichten
  • militärische Übungen durchzuführen
  • wissenschaftliche Forschungen ohne Erlaubnis durchzuführen
  • Handel zu treiben
  • den Boden zu beschädigen
  • geologisches Material zu entfernen
  • lebende oder tote Vegetation zu verletzen
  • Pflanzen zu pflücken oder auszugraben
  • Pflanzen oder Tiere einzuführen
  • Insekten, Fische, Vögel oder andere Tiere zu fangen, zu sammeln oder zu stören.
  • Jagen oder Fischen
  • Motorgetriebene Vehikel zu benutzen
  • im Rapadalen Vehikel (Boote) ohne Motor zu benutzen
  • mit Flugzeugen zu landen
  • durch Täler oder tiefer als 300 Meter zu fliegen
  • Pferde mitzubringen
  • Hunde mitzubringen. Hundegespanne sind allerdings zu folgenden Zeiten erlaubt: 1. Januar bis 30. April und ganzjährig auf dem Kungsleden
  • Plakate oder Ähnliches aufzuhängen
  • Orientierungshilfen zu errichten.


Darüber hinaus gelten in meinen Reisegruppen folgende
"Wilde Regeln":

  • Feuer machen wir nur im Notfall
  • Beeren werden nur zum sofortigen Verzehr gesammelt
  • Abfälle kommen wieder in den Rucksack
  • Benutztes Klopapier wird in einer Grube verbrannt
  • Wir verwenden nur Outdoor-Seife
  • Wir spülen mit wenig bis gar keinem Spülmittel oder Seife - Sand tut's auch
  • Zahnpasta wird nicht ins Wasser gespuckt
  • Wer rauchen will, sammelt seine Kippen wieder ein.